Annette Hodermann

Aktuelles

Annette Hodermann

48 Jahre

Beruf

Hotelfachfrau

Hobbys

Yoga, Qi Gong, Töpfern, Lesen

 

So bin ich Bahá'í geworden

In den 80ern nahm ich an Töpferkursen teil und hörte dort zum ersten Mal über die Baha’i Religion. Meine Neugier war geweckt und ich bestellte mir das Buch „Die Verborgenen Worte“, in dem ich regelmäßig las und ein paar Zitate auswendiglernte. Nach kurzer Zeit war mir bewusst, das Baha’u’llah der Verheißene aller Zeitalter ist. Es dauerte noch ein paar Jahre bis ich mich entschloss, der Bahai Religion beizutreten.

 

Das bedeutet Bahá'í-Sein für mich

Innere Ruhe finden. Die Welt um mich herum besser zu verstehen. Mir werden praktische Möglichkeiten gegeben bessere Lebensbedingungen für die Menschheit zugestalten.

 

Mein Lieblings-Bahá'í-Zitate

Wenn die Gelehrten und Weltweisen der Menschheit gestatteten den Duft der Verbundenheit und Liebe einzuatmen…. (Baha’u‘llah)

Geistige Glückseligkeit ist die wahre Grundlage des menschlichen Lebens, denn das Leben ist um des Glückes, nicht um der Sorge willen, zur Freude, nicht zum Leid erschaffen. (Abdu’l-Baha)